Menü Schließen

Eine Bildergalerie der Ereignisse

Mit Zustellung des Schreibens der HOWOGE am 16.02.2021 hat uns das landeseigene Wohnungsbauunternehmen die sprichwörtliche “Pistole auf die Brust” gesetzt. Damit wurden wir aktiv!

Abwarten und alles erdulden, wie es vielleicht durch die späte Zustellung erwartet wurde? Das war keine Option. Drei Anwohner schrieben unabhängig voneinander einen Brandbrief an alle Mieter. Drei Tage später bereits wurden 265 Unterschriften gesammelt und dem Baustadtrat eine Woche später vorgelegt. Unsere Proteste sind sichtbar. Sie werden täglich bekannter. Besuchen auch Sie unseren Hof in der Atzpodienstr. 24.

Eine Bildergalerie der Ereignisse zeigt Zeugnisse unserer Aktivitäten.

Dieses ist unsere Geschichte in einer Galerie aus Bildern:

Auf diesen Bildern ist der durch den Kahlschlag von Bäumen befreite Innenhof zu sehen. Mit Flatterband wurden am 19.02.2021 die Dimensionen des Neubaus gekennzeichnet und für die Bilder nachgezeichnet.

Eine Idylle, einem Nacherholungsgebiet gleich, war beliebt bei Mensch und Tier

Nur 6 Tage nach Ankündigung des Bauvorhabens kamen am 22.02.2021 die Kettensägen

Unser Protest: Hat die HOWOGE damit gerechnet, uns überrennen zu können? Wollte sie ihre Mieter und die Bürger des Kiezes mundtot machen? Keine Vorab-Information durch die miserable, beabsichtigte Informationspolitik. Wenn wir nicht eingebunden werden, müssen wir es einfordern. Wir fordern den Baustopp bis zur Klärung aller Fragen.

In unserer Video-Galerie haben wir die Ereignisse in Filmen dokumentiert.